Statistische Prozessregelung [SPC]

Ziele

Ziel des Seminars ist es Grundlagen der statistischen Prozessregelung kennenzulernen und auf Ihre konkreten betrieblichen Belange anwenden zu können. Welche Daten werden wie und zu welchen Zwecken in einem Unternehmen erfasst? Wie werden diese Daten ausgewertet? Die Statistik liefert eine Reihe hilfreicher Werkzeuge, um Daten zielorientiert zu analysieren.

  • Überblick über die Grundlagen der statistischen Prozessregelung
  • Zielorientierte Hilfsmittel und Werkzeuge

Inhalte

Grundlagen der Statistische Prozessregelung

  • Prozessdefinition
  • Datentypen, stetige und diskrete Merkmale
  • Grundlagen der Statistik (Mittelwert, Median, Modus, Standardabweichung, Varianz, Range)
  • Stichprobenumfang

Datenanalyse

  • Häufigkeitsverteilung, Normal-(Gauß-)Verteilung, Rechteck- oder Gleichverteilung, Binomial- und Poisson-Verteilung

Fähigkeitsuntersuchung

  • Prüfmittel-, Maschinen- und Prozessfähigkeitsuntersuchungen
  • Kennwerte cm, cmk, cp, cpk

Qualitätsregelkarten und Prozessregelung

  • Allgemeines, Arten von Regelkarten
  • Zufällige und systematische Fehler
  • Warn- und Eingriffsgrenzen

Stichprobensysteme

  • Aufgaben der Stichprobensysteme
  • Auslegung der Stichprobensysteme

Übungen und Fallbeispiele

Zielgruppe

Angesprochen sind Mitarbeiter aus den Bereichen Montage/Produktion, Service/Kundendienst, Qualitätswesen, Wert- und Kostenanalyse, Engineering und Projektleitung aus produzierenden und handeltreibenden Unternehmen, aus Dienstleistungsunternehmen und aus dem öffentlichen Bereich.

Teilnahmevoraussetzungen

  • keine

Trainer

Kosten

  • Kosten für Inhouse-Seminare nach Vereinbarung

Termine

  • Inhouse-Seminare nach Vereinbarung

Jetzt anmelden!