Rechtssichere Vertragsgestaltung im b2b Geschäft

Ziele

Ziel des Seminar ist, Wissen und Übung in der effektiven Vertragsgestaltung zu vermitteln. Hierdurch werden im Unternehmen unnötige Risiken und Kosten vermieden. In diesem Seminar werden die Teilnehmer für die rechtlichen Fallstricke sensibilisiert und erhalten das notwendige Wissen für eine erfolgreiche und rechtssichere Vertragsgestaltung. Praxisrelevante Vertragsklauseln werden unter Einbeziehung der neuesten Rechtsprechung erörtert und durch Gestaltungstipps ergänzt.

Inhalte

Vorvertragliche Pflichten und Vereinbarungen

  • Aufklärungspflichten
  • Abbruch von Vertragsverhandlungen
  • Zustandekommen von Verträgen
  • Letter of Intent und Memorandum of Understanding
  • Kaufmännisches Bestätigungsschreiben
  • Geheimhaltungsvereinbarung (NDA)

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Verständnis von Musterverträgen und AGB
  • Abgrenzung zur Individualvereinbarung
  • Einbeziehung von AGB (national/international)
  • Kollision von Ein- und Verkaufsbedingungen (national/international)
  • Inhaltskontrolle
  • Rechtsfolgen bei Nichteinbeziehung und Unwirksamkeit
  • Strategien zur Vermeidung der AGB-Problematik im B2B

Vertragsgestaltung im Detail

  • Bedeutung der Präambel
  • Unterscheidung von Vertragstypen (insb. Kauf-, Werk- und Werklieferungsvertrag) und deren Konsequenzen
  • Leistungsbeschreibungen
  • Liefer- und Abnahmepflicht sowie Liefer- und Zahlungsverzug
  • Beschränkung bzw. Erweiterung der Mängelgewährleistung
  • Haftungsausschluss bzw. -beschränkung
  • Vertragsstrafe und Schadensersatzpauschale
  • Grundverständnis Fristen und Verzug

Einblick ins Internationale Vertragsrecht

  • Anwendbares Vertragsrecht (Rom | VO)
  • UN-Kaufrecht
  • Gerichtsstand (Brüssel | VO)

Zielgruppen

Teilnahmevoraussetzungen

Trainer

Kosten

  • Gebühren für Inhouse-Seminare nach Vereinbarung

Termine

  • Termine für Inhouse-Seminare nach Vereinbarung

Jetzt anmelden!